Aktive-2010 Aktive-2014 Aktive-2018 Hoag-2017x Jexhof-2017
-->

Kurz-Chronik des Zitherclubs - zum 70 jährigen Jubiläum 1998Musiklehrer Hans Fuchs

Gegründet wurde der Zitherclub Fürstenfeldbruck im September 1928 von dem Brucker Musiklehrer Hans Fuchs.

Zur Gründungszeit bestand der Verein aus sieben Mitgliedern, vornehmlich ehemalige Zither- und Gitarrenschülerinnen und -Schüler.

In der Folgezeit wuchs die Mitgliederzahl und der Bekanntheitsgrad des Vereins schnell an und entwickelte ein hohes Maß an Geselligkeit. Bis zum Jahre 1937 stand der Zitherclub unter der musikalischen Leitung von Hans Fuchs, geführt wurde der Verein von den Vorständen Michael Hamaleser und Anton Wild.

Während des zweiten Weltkrieges war das Clubleben nach außen hin völlig zum Erliegen gekommen. In einem privaten Kreis hatte man aber unter der Federführung von Josef Knoll und Matthias Mayer den Zitherclub über die schlimme Zeit hinweg erhalten. So konnte unmittelbar nach dem Krieg unter der Leitung von Johann Kosak an eine offizielle Wiedergründung herangegangen werden.

Zu den Leuten dieser "zweiten" ersten Stunde gehörte Sepp Thurner, der bis zur Wahl von Toni Wild dem Club vorstand.

Toni Wild führte den Verein mit nie gebrochener Aktivität fast zwanzig Jahre lang. Mit ebensolchem Engagement trat der langjährige Spielleiter Sepp Knoll dessen Nachfolge an. Als dieser sich, nach über fünfzig jähriger aktiver Zugehörigkeit zum Club, 1983 zurückzog, übernahm Friedel Wirthmüller bis zum heutigen Tag den Vorsitz des Zitherclubs.

Der Verein, Zitherclub Frohsinn e.V. gegr. 1928, erhielt 1977 eine Satzung, in der als Sinn und Zweck des Vereins die Pflege der Bayrischen Heimat- und Hausmusik und die Förderung des Zitherspiels festgeschrieben sind.

Die musikalische Leitung wurde in den unmittelbaren Nachkriegsjahren den Herren August Hickel (1946) und Jackl Zach (1948) erfolgreich überantwortet. Bevor Jos. Aschka 1958 für sechs Jahre die musikalischen Geschicke des Verein lenkte, hatte Jos. Knoll vorübergehend die Leitung übernommen und auch in der Folgezeit auftretende „Lücken“ in der musik. Leitung ausgefüllt. So auch 1967, als der Komponist Quirin Amper nach einem Jahr als Dirigent des Zitherclubs nicht mehr zur Verfügung stand.

Starke musikalische Akzente setzte der aus einer renommierten Musikerfamilie stammende Musiker und Komponist Rudi Böttcher.

Von 1968 bis zu seinem viel zu frühen Ableben im Jahre 1992 führte er mit dem Zitherclub zahlreiche Konzerte mit großteils eigenen Kompositionen und Arrangements durch, die sich über viele Jahre hinweg großer Beliebtheit und Anerkennung erfreuten. In diese Zeit fällt auch der höchste "Wirkungsgrad" des Zitherclubs nach außen und nach innen.

Mit über hundert Mitgliedern, davon 31 aktive Spieler, in den frühen 80er Jahren, konnte der Club oft mehrere Veranstaltungen im Jahr durchführen und erfolgreich gestalten.

Derzeit ist der Zitherclub mit seinen 58 Mitgliedern, davon 10 aktive Spieler, weiterhin in einer guten Ausgangslage bezüglich seiner Darstellungsmöglichkeiten in der Öffentlichkeit.
Die musikalische Leitung konnte in die fachkundigen Hände des aktiven Zitherspielers, Dr. Michael Mayer, gegeben werden.

Die Weichen für eine gute musikalische Zukunft sind somit gestellt.

Das Wohl eines Musikvereines ist nicht zuletzt auch von einer interessierten Öffentlichkeit abhängig. Und so lange es Freunde der Zithermusik gibt, wird es auch für den Zitherclub in Fürstenfeldbruck eine Zukunft geben.

Fürstenfeldbruck 1998

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit der ordentlichen Jahreshauptversammlung am 22. April 2001 wurde die Vorstandschaft neu gewählt.
Die bisherige und langjährige Schriftführerin Friedericke Steininger wollte ihr Amt in andere Hände geben, das sie über 20 Jahre mit großer Sorgfalt für den Verein ausfüllte.
Dem entsprechend hatten sich die Kandidaturen zur Vorstandschaft neu strukturiert.
Gewählt wurde als 1. Vorsitzender Herr Michael Drexl, 2. Vorsitzende Frau Petra Oswald, Kasse Frau Annemarie Stockinger und der bisherige 1. Vorsitzende Friedel Wirthmüller übernahm die Schriftführung, die später durch Neuwahlen 2013 von Frau Manuela Zorzi übernommen wurde.
Mai 2013

Mit der ordentlichen Jahreshauptversammlung am 7. Mai 2016 wurde die Vorstandschaft neu gewählt.
Gewählt wurden:
1. Vorstand - Petra Oswald (bisher 2. Vorstand)
2. Vorstand - Michaela Bock
Kasse und Schriftführung wie bisher - Annemarie Stockinger  und Manuela Zorzi

Aktueller Mitgliederstand: 34 davon 14 aktiv

Mai 2016

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.